"Ich bin ein zufriedener und glücklicher Mensch"

schrieb Stephen Hawking mit 71 Jahren in seiner Autobiografie. 

Der berühmte Astro-Pysiker litt seit 55 Jahren an Amyotroper Lateralsklerose ALS und saß seit 1970 im Rollstuhl. 1985 verlor er seine Stimme.

Nach seinem Tod ging eine letzte Botschaft Hawkings um die Welt. Unter anderem sagte er in einem emotionalen Video: "Schaut hinauf zu den Sternen und nicht hinab auf eure Füße. Seid neugierig, und wie schwer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben". 

Wir alle können von Stephen Hawking lernen, das Leben anzunehmen, auch wenn schwere Behinderungen da sind. 

Nicht aufgeben, das war seine Devise, seine Botschaft. Das können wir alle umsetzen, auch wenn wir nicht die Kraft, nicht das Genie von Hawking besitzen.

Aufgeben-nie