Die rechte Hirnhemisphäre, der Ort des inneren Friedens

Ich habe Ihnen viele Hinweise gegeben und Erfahrungen mitgeteilt, wie Sie Ihr Schicksal aktiv in die Hand nehmen können. Es gibt aber ergänzend dazu auch ganz andere Wege, dem Leben eine Wende zu geben.

Die weltbekannte Hirnforscherin Dr. Jill  B. Taylor ist 37, als unvermittelt eine Arterie in Ihrem Gehirn platzt und sie einen Schlaganfall erleidet, der ihre linke, rationale Gehirnhälfte blockiert. Sie ist heute wieder völlig hergestellt und hat über ihre Erfahrungen ein Buch geschrieben "Mit einem Schlag". In Ihrem Buch schildert sie:

"Seit dem Schlaganfall weiß ich, daß tiefer innerer Frieden nur einen Gedanken beziehungsweise ein Gefühl weit von einem entfernt ist. Frieden zu erfahren heißt nicht, dass Sie in Ihrem Leben immer nur glückselig sind, es bedeuted jedoch, dass Sie sich selbst mitten im Chaos eines hektischen Lebens in einen Zustand der Glückseligkeit versetzen können."

"Viele Menschen haben das Gefühl, dass die Kluft zwischen dem denkenden Verstand und einem mitfühlenden Herzen manchmanl viel zu groß ist. Manche klammern sich derart an ihre Hoffnungslosigkeit, ihre Wut und ihr Elend, dass allein schon die Vorstellung eines friedlichen Herzens für sie befremdlich und verunsichernd ist."

"Seit meinem Schlaganfall und dem damit verbundenen Funktionsausfall der linken Hirnhälfte glaube ich fest daran, dass das Gefühl tiefen inneren Friedens ein neurologischer Schaltkreis in der rechten Hirnhälfte ist. Dieser Stromkreis läuft ständig, und wir können uns einklinken, wenn wir wollen. Das Gefühl von Frieden stellt sich im gegenwärtigen Moment ein. Wir bringen es nicht aus der Vergangenheit mit oder projizieren es in die Zukunft. Der erste Schritt, um inneren Frieden zu empfinden, ist die Bereitschaft, im Hier und Jetzt präsent zu sein."

"Essen, trinken, fröhlich sein ist jeweils etwas, das im gegenwärtigen Augenblick passiert. Welche  Nahrungsmittel essen Sie gern und warum? Ich finde es herrlich, Kartoffelpüree durch die Zähne zu ziehen. Wahrscheinlich hat Ihnen Ihre Mutter bessere Tischmanieren beigebracht, aber wenn Sie allein in Ihren vier Wänden sind, ist es ja durchaus okay. Außerdem fällt es einem schwer, Problemgedanken zu haben, wenn man mit dem Essen herumspielt."

"Musik zu hören, die Sie mögen, ohne sie zu bewerten oder zu beurteilen, ist ebenfalls eine gute Methode, um im Hier und Jetzt anzukommen."

"Die rechte Hirnhälfte nimmt das große Bild wahr und erkennt, dass alles um uns herum, über, unter und in uns aus Energiepartikel besteht, die zu einem universellen Netzwerk verwoben sind. Wenn ich Ihnen gute Schwingungen schicke, Sie im Licht sehe oder für Sie bete, dann sende ich Ihnen bewußt und mit heilender Absicht meine Energie. Wenn ich über Sie meditiere oder meine Hände auf Ihre Wunde lege, dann helfe ich Ihnen mit der Energie meines Seins bei der Heilung. Wie beispielsweise Reiki, Feng-Shui, Akupunktur und Gebet funktionieren, wird ein medizinisches Geheimnis bleiben, weil es der linken Hirnhälfte und der Wissenschaft noch nicht ganz gelungen ist, die Funktionen der rechten Hirnhälfte zu ergründen. Ich glaube jedoch , dass die rechte Hirnhälfte ganz genau weiß, wie sie intuitiv die Dynamik von Energien wahrnimmt und interpretiert."

"Das Gefühl, das ich tief in meiner rechten Hirnhälfte empfinde, würde ich als Freude bezeichnen. Meine rechte Hirnhälfte freut sich, am Leben zu sein. Ich empfinde Freude, wenn ich darüber nachdenke, daß ich eins mit dem Universum sein kann, zugleich aber eine individuelle Indentität habe, mit der ich in die Welt trete und positive Veränderungen bewirke."

"Machen Sie sich klar, dass tief in Ihrer rechten Hirnhälfte (tief im Bewußtsein Ihres Herzens) ewiger Frieden ruht. In diesen Zustand versetze ich mich am einfachsten durch Dankbarkeit. Wenn ich dankbar bin ist das Leben einfach toll."

Ich habe einige Passagen aus dem Buch von Dr. Jill B. Taylor hier wiedergegeben, um mit den Worten einer Wissenschaftlerin das anzuführen, was auch die religiösen Lehren an Ratschlägen und Wegen predigen. Ein tiefer Glaube und das Gebet können helfen, den Depressionen, die eine Hirnerkrankung nach sich ziehen kann, zu entrinnen.

Manch einer tut sich schwer mit dem Beten oder Fürbitten, ist ganz aus der Übung. Die homepage www.amen.de hilft mit Gebeten bei Problemen, Krankheit und schweren Lebenslagen. Andere helfen Dir mit ihrem Gebet. Schau mal rein und bei Bedarf, nimm Hilfe an.

Wenn Sie Fragen haben, diese Gedanken vertiefen möchten dürfen Sie sich gerne per e-mail an mich wenden: reinhold@aufgeben-nie.de