9. Aug, 2015

Jürgen Lippert - DAS ZIEL IST AMSTERDAM - Mein Weg zurück nach einem Schlaganfall

Im Infobrief II/2015 der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe wurden im Juni Bücher vorgestellt, in denen Schlaganfallpatienten über ihre Geschichte und Ihren Weg zur Gesundung berichten. Neben meinem Blog wurde auch das Buch von Jürgen Lippert beschrieben "DAS ZIEL IST AMSTERDAM" Ich habe mir dieses Buch gekauft und tauchte in eine berührende Geschichte ein. Die Umstände des Schlaganfalls und der weitere Erlebens- und Leidensweg stellte sich so ganz anders dar als bei mir. War bei meiner Hirnblutung das Ereignis der Tiefpunkt von dem aus die Gesundung stets voranschritt, war es bei Jürgen Lippert ein ständiges Auf und Ab, begleitet von Ängsten und Sorgen, wie und ob es wieder aufwärts geht. Waren bei mir die körperlichen Einschränkungen, die typischen spastischen Bewegungen nach Schlaganfällen die augenscheinlichen Gebrechen, die es zu verbessern und minimieren galt, so war bei Jürgen Lippert die Kraft- und Energielosigkeit und die Hintergründe des Schlaganfalls, die nicht genau erkannt und therapiert werden konnten die Fragezeichen, die ihn die ganze Zeit begleiteten.

Was aber unsere Krankheitsgeschichte verbindet, ist der unbändige Wille und auch der Glaube, daß Gesundung möglich und erreichbar ist. Bei ihm das Ziel, Rotterdam mit dem Fahrrad zu erreichen, bei mir das Ziel, wieder Klavierspielen und Kochen zu können.

Es sind die Ziele die einen vor Aufgabe, Mutlosigkeit und letztendlich vor Depressionen schützen. Es sind die Ziele und die Freude über Erreichtes, welche das Leben wieder lebenswert machen.

Jürgen Lippert soll in meinem blog und auf meiner Internetseite zu Wort kommen und darüber berichten, wie es ihm in der Zwischenzeit, seit Beendigung des Buches ergangen ist. Sie, ob Sie als Patient oder als Angehöriger diesen blog lesen, können von unseren Erfahrungen lernen und profitieren.